Das Weltall mit dem Hörsinn erkunden: „Sounds Of Space“ im AUDIOVERSUM

Im AUDIOVERSUM heben die Besucher ab in die grenzenlose Weite des Alls. Die Sonderausstellung „Sounds Of Space“ bietet spektakuläre Einblicke in die Erforschung des Weltraums. Hier lassen sich außerirdische Klänge einfangen, man kann Polarlichter hören und die Highlights der Raumfahrt erleben. Zusammengestellt und ausgestattet hat diese Abenteuerreise das Österreichische Weltraum Forum.

 

Fremde Galaxien, unerforschte Planeten und Sterne, die Lichtjahre von der Erde entfernt sind: Gemeinsam mit dem Österreichischen Weltraum Forum entwickelte das AUDIOVERSUM die Ausstellung „Sounds Of Space“. In mehreren multimedialen Stationen entdecken die Besucher das unendliche Weltall. Wie immer gibt es viele Möglichkeiten zum Mitmachen und Ausprobieren. Wie fühlt sich ein Raketenstart in einer Raumkapsel an? Wie entstehen Polarlichter und warum sind sie mit einem Radio hörbar? Wie bereiten sich Astronauten auf ihren Einsatz vor? „‘Sounds Of Space‘ gibt Antworten auf viele Fragen zur Weltraumforschung. Wir laden alle dazu ein, in den Weltraum hineinzuhorchen – das ist Abenteuer Hören im besten Sinn“, sagt Christina Beste, Leiterin des AUDIOVERSUM.

 

Modernste Technik macht das Universum hörbar

„Gesehen haben wir vom Universum ja schon einiges, die Töne waren aber bisher nur wenigen Astronauten vorbehalten. Bei ‚Sounds Of Space‘ kann man in galaktische Sphären eintauchen und ihren Klängen lauschen. Die modernsten Exponate des Österreichischen Weltraum Forums vermitteln Erfahrungen aus der Raumfahrt täuschend echt“, so Eckhard Schulz, Projektleiter der Sonderausstellung. So erleben die Besucher etwa wie es klingt, wenn beim Start einer Rakete plötzlich hunderte Tonnen Treibstoff verbrennen. Würde der Schall beim Start nicht abgelenkt oder gedämpft, würde man sofort sein Gehör verlieren – allein die Schallschwingungen der Triebwerke reichten aus, um die Rakete noch am Boden zu zerstören.

 

„Hinter jedem Geräusch, jeder Tonaufnahme in dieser Sonderausstellung steckt eine ebenso beeindruckende wie faszinierende Geschichte und ausgefeilte Technik. Für diese Ausstellung haben wir zum Beispiel unseren Raumanzugsimulators ‚Aouda.X‘ originalgetreu nachgebaut. Jeder Sensor, jedes Kabel ist authentisch“, erklärt Gernot Grömer, Vorstand des Österreichischen Weltraum Forums.

  

Die Klangwelt unbekannter Sphären beschreiten

Das AUDIOVERSUM-Team begleitet die verschiedenen Stationen der Ausstellung. Im „Soundwalk“ etwa können die Besucher mithilfe originaler Tonmitschnitte und faszinierendem Bildmaterial die verschiedenen Etappen einer Raumfahrerausbildung miterleben. Sie können beim Unterwassertraining in einem Raumanzug oder bei der Ausbildung in einer Raumkapsel zuhören. Die Station „Extreme Acoustics“ vermittelt Klänge an der Grenze der Erdatmosphäre, in den Untiefen des Meeres oder auf dem Jupiter und anderen Planeten.

 

Sonderausstellung „Sounds Of Space“ im AUDIOVERSUM bis Ende 2014

Ort: AUDIOVERSUM Wilhelm-Greil-Straße 23 6020 Innsbruck

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr Samstag, Sonntag, Feiertage: 10.00 bis 17.00 Uhr

 

Über AUDIOVERSUM

Das AUDIOVERSUM ist das interaktive Museum rund ums Hören in Innsbruck. Als ScienceCenter verbindet es Medizin, Technik, Bildung und Kunst zu einer in Europa einzigartigen Hör-Erlebniswelt. Multimediale Installationen, in Kooperation mit dem renommierten Ars Electronica Center Linz entwickelt, laden zum Mitmachen und Staunen ein. Workshops, ein SoundLabor zum Experimentieren und Sonderausstellungen runden das Angebot ab. Initiator des Museums ist MED-EL, der weltweit führende Anbieter implantierbarer Hörsysteme.

www.facebook.com/AudioversumAbenteuerHoeren

 

Über Österreichisches Weltraum Forum (ÖWF)

Das ÖWF ist ein österreichisches Netzwerk für Raumfahrtspezialisten und Weltrauminteressierte in Zusammenarbeit von nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen, Industrie und Politik. Das ÖWF forscht im Bereich Weltraumaktivitäten, entwickelt einen von weltweit fünf experimentellen Marsanzügen und führt professionelle Simulationen bemannter Marsforschung durch.

www.oewf.org

Für Rückfragen:

Dr. Christina Beste
Head of AUDIOVERSUM
christina.beste@audioversum.at
Tel.: +43 5 7788 5023