Wie viel Urzeit steckt in dir?

Die Ausstellung rückt die Urzeit ins Heute und ins eigene Leben.

Im Rahmen unserer Sonderausstellungsreihe GEHÖRT GEWUSST fragen wir was die Urzeit mit unserem eigenen Leben zu tun hat? Sie scheint weit weg zu sein – aber in evolutionären Zeiträumen gedacht, ist sie sehr nah.


WANN?

Die Ausstellung ist ab 15. November 2019 bis 13. Juli 2020 zu sehen.


WO?

AUDIOVERSUM | ScienceCenter
Wilhelm-Greil-Straße 23
6020 Innsbruck

 

In dieser Ausstellung werfen wir interdisziplinär und interaktiv einen Blick weit zurück, um die Gegenwart mit anderen Augen zu sehen und uns Gedanken über die Zukunft zu machen. Welche Überbleibsel in unserem Körper und Verhalten entdecken wir, auf welchen Innovationen beruht unsere tägliche Kaffeepause, was hat es mit der Paläo-Diät auf sich oder wie kalt war es in der Eiszeit im Vergleich zu einem Wintertag heute? Einige Fragen werden geklärt, andere bleiben offen, weitere entstehen. Sie machen das Jetzt und damit die eigene Lebenszeit als eine Momentaufnahme im Fluss der Geschichte sichtbar.

 

50% Banane?

Inwiefern Kolumbus und Johannes Gutenberg unser heutiges Leben beeinflusst und erleichtert haben, mit welchen lebenden Fossilien wir unser Wohnzimmer teilen und warum es klüger wäre wichtige Dokumente in Stein zu meißeln anstatt auf USB-Sticks abzuspeichern,  erzählt die Ausstellung im Innsbrucker AUDIOVERSUM. „Wie viel Urzeit steckt in dir?“ beleuchtet die Entwicklung des Lebens, insbesondere die der Gattung Mensch. Dass die menschliche DNA zu 50 % mit der von Bananen, zu 75 % mit Hühnern und zu 80 % mit Mäusen übereinstimmt, erstaunt gleich zu Beginn der Ausstellung und lädt zum weiteren spielerischen Entdecken der faszinierenden Menschheitsgeschichte ein.

 

Eine Ausstellung des „Kulturama Museum des Menschen“.

 

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr
Feiertage geschlossen

 

Über das AUDIOVERSUM

Das AUDIOVERSUM ist das interaktive Museum rund ums Hören in Innsbruck. Als ScienceCenter verbindet es Medizin, Technik, Bildung und Kunst zu einer in Europa einzigartigen Hör-Erlebniswelt. Multimediale Installationen, in Kooperation mit dem renommierten Ars Electronica Center Linz entwickelt, laden zum Mitmachen ein und schärfen die Sinne.

Im Rahmen von Sonderausstellungen unter den Rubriken GEHÖRT GEWUSST und GEHÖRT GESEHEN stehen gezielte Wissensvermittlung und zeitgenössische Formate im Mittelpunkt. Initiator des Science Centers ist MED-EL, der weltweit führende Anbieter implantierbarer Hörsysteme. Die grundlegende Idee des AUDIOVERSUM stammt von Dr. Eckhard Schulz, der bis heute als Senior Advisor im Team tätig ist.

www.audioversum.at

 

Foto: © nicky_photocase.de

 

 

Pressefoto kostenfrei nutzbar (©AUDIOVERSUM)