logo

STAY SAFE – vom Vertrauen in die Sicherheit

In der Ausstellung „STAY SAFE“ erkunden BesucherInnen die verschiedenen Maßnahmen, die Menschen im Laufe der Zeit ergriffen haben, um Gefahren abzuwenden, Ängste zu überwinden und ihr Hab und Gut zu schützen. Die große Bandbreite an abwechslungsreichen, interaktiven Möglichkeiten verspricht Spaß und Spannung.

In ein Sicherheitsnetz fallen, eine optische Felsschlucht überqueren, einen Tresor knacken oder die skifahrerischen Fähigkeiten auf einem Simulator unter Beweis stellen – egal wozu man sich entscheidet: Das Sicherheitsempfinden wird auf die Probe gestellt. 

Spielerisches Entdecken des Sicherheitsgefühls

Die BesucherInnen haben die Möglichkeit, ihre eigene Sicherheit in interaktiven Zonen der Ausstellung zu erproben. Ein Labyrinth mit Fragen lädt dazu ein, über die Bedingungen nachzudenken, unter denen man sich sicher fühlt. Durch einen optischen Trick kann außerdem über einen schmalen Felsgrat gewandert werden und ein Ski-Simulator steht zum Üben des Carving-Schwungs bereit.

Darüber hinaus können die BesucherInnen spielerisch das Prinzip einer Versicherung kennenlernen und interaktiv erfahren, was es bedeutet, beim Lawinenwarndienst zu arbeiten und einen Hang für SkifahrerInnen freigeben zu müssen.

Sicherheit HÖRbar gemacht

Ein weiterer wichtiger Bereich im AUDIOVERSUM ist die akustische Wissensvermittlung. Das Science Center widmet sich unter dem Motto „geHÖRT gewusst“ dem komplexen Thema Sicherheit. Im Rahmen der Ausstellung bekommen Interessierte von insgesamt 14 ExpertInnen aus unterschiedlichen Themengebieten einen Einblick in die Welt der Sicherheit. Diese umfassen u.a. Risikomanagement, (un)sichere Geldanlangen, Frauenrechte, Rechtssprechung und (Un)Sicherheitsfaktor Internet.

 

Künstlerische Vielfalt

„STAY SAFE“ vereint Werke verschiedener KünstlerInnen aus Tirol zum Thema Sicherheit. Das Hauptwerk stammt vom Comic-Künstler Patrick Bonato und ist in Großformat im AUDIOVERSUM zu sehen: Ein gezeichnetes Wimmelbild zu mehr oder weniger gefährlichen Stationen des Lebens. Die Sonderausstellung präsentiert eine Vielfalt von Objekten vorwiegend aus der Sammlung des Vorarlberg Museums in Bregenz, des Tiroler Volkskunstmuseums, der Tiroler Landesmuseen und des Jüdischen Museums Hohenems, mit einigen Leihgaben aus der Sammlung der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Unterland sowie der Tiroler Versicherung.

 

 

 

STAY SAFE – vom Vertrauen in die Sicherheit

Melde dich zum Newsletter an

Vielen Dank für Ihre Anmeldung Sie sind bereits abonniert. Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.