logo

GEHÖRT GEWUSST: Out of Control

Was das Netz über dich weiß. Im Rahmen unserer Reihe GEHÖRT GEWUSST gehen wir der Frage nach, was die digitale Welt über uns weiß.

George Orwells Meisterwerk „1984“ wird gerne zitiert, wenn es um Kritik an Überwachung geht. Aber nicht einmal er konnte vorhersehen, dass die Menschen sich ihre Abhörgeräte selbst kaufen, sie ständig bei sich tragen und vollkommen freiwillig angeben, wo sie aus welchem Grund mit wem unterwegs sind oder was sie gut finden.

Die digitale Welt begleitet uns permanent – wir kommunizieren, speichern, lesen, hören, veröffentlichen und teilen. Wir loggen uns ein, speichern unsere Daten in der Cloud, holen uns Rabatte mit der Kundenkarte, laufen über öffentlich überwachte Plätze oder messen unseren Puls. Unsere Unterschrift ist digital, der Einwilligungserklärung wird ohne Durchlesen zugestimmt.

Die Ausstellung OUT OF CONTROL im Innsbrucker AUDIOVERSUM soll vor allem jungen Menschen bewusst machen, was die Kehrseite der digitalen Präsenz ist – nämlich das Preisgeben der Privatsphäre. Selfie-Posts auf einem Social-Media-Kanal bleiben dauerhaft abrufbar, auch wenn sie längst nicht mehr so lustig erscheinen. Nur langsam wird unser Bewusstsein dafür sensibilisiert, wie Konzerne und Staatsorgane mit unseren persönlichen Daten verfahren. Sie wissen, was wir mögen, wo wir uns befinden, wer wir sind. Es liegt an uns selbst unsere Privatsphäre effektiv zu schützen.

Das AUDIOVERSUM-Team arbeitet im Rahmen von OUT OF CONTROL auch an einem neuen Archiv: Die derzeit sehr präsente Corona-Thematik und die Diskussionen über Big Data und Datenschutz, Handy-Apps und Tracking sind zeitgeschichtliche Zeugnisse, denen Vergleiche mit den Kommunikations-Möglichkeiten der letzten Pandemie im Jahre 1918 („Spanische Grippe“) gegenüber gestellt werden. Dieses Archiv wird laufend aktualisiert und soll zum Nachdenken und Diskutieren anregen.

 

 

GEHÖRT GEWUSST: Out of Control

Melde dich zum Newsletter an

Jetzt anmelden
Vielen Dank für Ihre Anmeldung Sie sind bereits abonniert. Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.